Handgemachte crystallglasdome

Wir fertigen und liefern Glasstürze nach Ihren Vorgaben sowie Standardgrössen und Lagerstürze.

Die Herstellung alter Glasstürze verlief früher so: In Glashütten, vorwiegend in Frankreich, in denen Fensterglas produziert wurde; hat man, aus Glaszylindern, Glasstürze geformt. Nach diesen Gläsern wurde ein Sockel geschreinert. Heute fertigen wir umgekehrt, den Glassturz zum vorhandenen Sockel. Dies geht nicht immer, da es Glasstürze und Sockel gibt, die eine unregelmäßige Grundform aufweisen oder es einfach nicht exakt möglich ist das alte Glas millimetergenau zu reproduzieren. Deswegen ist es in manchen Fällen notwendig den Sockel nachzuarbeiten oder einen neuen Sockel anzufertigen.

Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten.

Für ein Angebot benötigen wir eine Zeichnung der Nut im Sockel oder die genauen Maße sowie die Höhe des Glassturzes

Laden Sie hier Ihre Bemaßungsskizze direkt herunter


3 Glasmacher sind nötig um einen
Glasdom herzustellen
Am Anfang steht die Form, die ein Formenbauer fertigt
Jetzt beginnt die "heisse Phase"
der Herstellung
Ein Glasposten wird dem ca. 1200°C heissen Ofen entnommen...
der Glasbläser bringt das Glas roh in Form...
um das Glas dann in der Holzform zu runden, eckigen
oder ovalen Glasdomen zu blasen